Portrait zeichnen lassen

Portrait zeichnen lassen mit Bleistift

Portrait zeichnen lassen mit Bleistift

Woher kommt die Bleistiftzeichnung?

Um die Erfindung des Bleistiftes ranken sich viele Geschichten. Doch von Plinus ist überliefert, dass schon die alten Ägypter mit flüssigem Blei in Bambus- oder Papyrusrohren Schriften und Zeichnungen verfassten. Kein Wunder also, dass im 16. Jahrhundert der Bleistift (in Deutschland auch bekannt unter dem franz. Wort „Crayon“) oder vielmehr das Graphit als nützliches Schreib- und Zeichenmaterial weiter perfektioniert wurde und seitdem aus der Welt der Schaffenden und Kreativen nicht mehr wegzudenken ist. Im 19. Jahrhundert trugen Jean-Auguste-Dominique Ingres und Adolph Menzel als herausragende Vertreter dieser Kunst dazu bei, dass auch heute der Bleistift (genaugenommen Graphitstift; damals hielt man Graphit für Bleierz, daher rührt der missverständliche Name Bleistift; Graphit ist unbedenklich und in keiner Weise gesundheitsschädlich) noch großen Anklang und Verwendung findet wie kaum eine andere Mal- und Zeichentechnik.

Beispiele für eine Bleistiftzeichnung

Portrait zeichnen lassen GeorgAuftragskunst Auge
Portrait zeichnen lassen GeorgPortraitzeichnung von einem jungen Mann
Portrait zeichnen lassen GeorgPortrait von einer Oma
Portrait zeichnen lassen GeorgPortraitzeichnung Leonardo Di Caprio
Portrait zeichnen lassen GeorgPortraitzeichnung von einem Kind

Worin liegt der Charme einer Bleistiftzeichnung?

Gerade die Präzision mit der Zeichnungen erstellt werden können, ist das Alleinstellungsmerkmal bei den traditionellen Bleistiftzeichnungen. Die einfache Handhabung lässt zu, dass bei der klassizistischen Portraitzeichnung (Bildnis einer Person), besonders filigran und das wesentliche heraus gearbeitet werden kann. Bildern werden so Wirklichkeitsnähe und Charakter verliehen, Emotionen und Persönlichkeit eingefangen. Durch unterschiedlichen Druck werden intuitiv Grauwerte erschaffen und es entstehen mit kleinen Handgriffen perfekte Abbilder vom Original, mit eigener Handschrift durch den Zeichner. Kleine Korrekturen lassen sich schnell mit einem Radiergummi vornehmen, so dass das fertige Portrait am Ende ganz Ihren Vorstellungen entspricht. Realistische Bleistiftzeichnungen zeigen einen Ausschnitt der visuellen Realität, die einer Momentaufnahme mit dem Fotoapparat ähnelt, basierend auf der Beobachtung der Natur oder Darstellung des Gezeigten (etwa von einer Bild-Vorlage). Auch wenn die Einfarbigkeit dieses Portraits Sie erst einmal abschreckt, am Ende werden Sie überrascht sein, wie lebensnah die fertige Bleistiftzeichnung wirkt und wie sehr man diesen eigentlich eintönigen Stift doch unterschätzt. Er dient eben nicht nur dazu, sich Notizen zu machen oder künstlerische Gestaltungen vor zu skizzieren.

Vorteile einer Bleistiftzeichnung

Der Stift - zusammen mit dem Zeichner - erstellt einzigartige Arbeiten, denn durch die große Auswahl an unterschiedlichen Bleistiftarten bieten sich eine Fülle an kreativen Möglichkeiten; so lassen sich mit harten, dünnen Minen feinste Linien und mit weichen Mienen satte glänzende Schwarz- und Grautöne zeichnen. Schraffiert oder Geschummert (mit der Längsseite der Spitze über das Papier fahren) ergeben sich weitere Effekte, die der Portraitzeichnung eine Fülle an Tonwerten verleihen, es können Formen und Linien erzeugt werden, die dem scheinbar starrem Stift strahlendes Leben einhauchen. Durch das Polieren der Flächen mit einem Wattebausch Stofflappen oder Farbspachtel, lässt sich der Glanz des Graphits ausgezeichnet wiedergeben und mit dem Radiergummi können zudem noch besonders schimmernde Effekte herausgearbeitet werden. Die Prägetechnik lässt Augen lebensecht funkeln oder Haarsträhnen hell erscheinen. Es ist möglich den Graphittift sowohl auf sehr kleinen Flächen aber auch auf besonders großen Formaten zu verwenden. Auch die hohe Lichtechtheit, die garantiert das das Portrait Bild nicht verblasst, ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Mal- und Zeichentechniken. Die Bleistiftzeichnung erhöht zudem die Flexibilität des Zeichners in Ort und Zeit, da außer den Bleistiften, einem Anspitzer, Radiergummi und Papier keine weiteren Materialien benötigt werden, so kann auch an sehr beengten Stellen einfach ein Portrait gezeichnet werden. Ob Sommer oder Winter, das kleine Wunder ist zu jeder Zeit einsetzbar und eine realistische Bleistiftzeichnung ist nicht einmal an das Tageslicht gebunden, ganz im Gegensatz zu den farbigen Techniken.

Anlässe um eine Bleistiftzeichnung zu schenken

Warum sollte man sich ein Portrait zeichnen lassen? Auch wenn der Bleistift im Zeitalter von Smartphone und Tablet-PCs als Schreibwerkzeug scheinbar verloren hat, in der Kunst wird er immer bestand haben, denn Bleistiftportraits sind einzigartige Unikate, die mit höchster Qualität und Hingabe gezeichnet werden. Portraits sind sehr individuell und persönlich, eignen sich daher auch prima als bleibende Erinnerung, nicht nur für Sie Selbst. Als Auftragsportrait von einem Foto können Sie Ihrer Familie, Freunden, Mitarbeitern oder Kunden ein besonderes einzigartiges Geschenk zu großartigen Anlässen repräsentieren, ganz Ihren Wünschen entsprechend. Egal ob zur Hochzeit, zum Jubiläum oder Geburtstag, als Weihnachtspräsent oder zum Jahrestag, es wird immer eine besonders exklusives Geschenke sein, dass dieses Erlebnis in einer besonderen Erinnerung behalten wird, eben das einzigartige Kunstwerk von einem Menschen, für einen Menschen.
Lassen Sie sich einfach von dieser Art der Portraitzeichnung überzeugen und schenken Sie sich oder anderen unvergessliche, traditionelle Kunst!




KONTAKT